de ch

Inurrieta Sur 2020

Vollmundig und weich
(3) Jetzt bewerten
9.80 CHF pro Flasche (0.75l), CHF 13.07/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Inurrieta Sur 2020

"Phantasievoll, an der mythischen Grenze zwischen Tradition und Wagemut", heisst es beim Inurrieta "Sur" und damit ist bereits der Name Programm: In einem nach Süden exponierten Weinberg kommen die Trauben in den vollen Genuss der spanischen Sonne. Derart verwöhnt gelangen sie in den Keller der Bodega Inurrieta, wo sie ebenso gekonnt wie ideenreich weiterverarbeitet werden.

Solche Voraussetzungen können eigentlich nur zu einem phantastischen Ergebnis führen. In den 1980er Jahren fanden zahlreiche internationale Rebsorten in der D.O. Navarra eine neue Heimat und brachten hierdurch den Weinmachern neue Möglichkeiten an die Hand. Auch beim Inurrieta "Sur" wird damit kunstvoll kombiniert: Garnacha und Syrah begegnen sich in dieser Cuvée auf Augenhöhe und sorgen für einen vielschichtigen Trinkgenuss.

Bereits im Glas funkelt uns der Sur in einem lebhaften Rot entgegen. Auch die Nase ist lebendig und macht mit Aromen nach roten Früchten, Veilchen und Raucharomen neugierig auf den ersten Schluck - der im ersten Augenblick überzeugt.

Der Inurrieta "Sur" überzeugt immer wieder durch ein enormes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Versandkostenfrei
ab CHF 99 (CH)
Über 1.500 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Zuverlässige Lieferung
mit der Schweizer Post
Ihr Fachhändler
für spanische Weine
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2020
  • Rebsorten Cabernet Sauvignon
    Garnacha
    Syrah/Shiraz
  • Anbaugebiet Navarra DOP
  • Bodega/Hersteller Inurrieta
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 14 - 16 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2026
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Inurrieta - R.E. 31/42005-NA - Falces, Spanien
  • Artikelnr. 33587
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (1)

Auszeichnung

Auszeichnung von Decanter 2022

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2020

Decanter 2022

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: ausserordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit grosser Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und geniessen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von aussergewöhnlicher Komplexität und grossem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Decanter

Das Weinmagazin »Decanter« ist das wichtigste Fachjournal der britischen Weinpresse. Es wurde bereits 1975 gegründet und erscheint monatlich in über 90 Ländern weltweit. Neben den Berichten über internationale Weinthemen, Hersteller, Winzer und Weingüter, Jahrgänge, Auktionen und Weinblogs werden Weinempfehlungen gegeben und Verkostungsergebnisse veröffentlicht. Bewertet werden die Weine von renommierten Kritikern, einige von ihnen tragen gar den seltenen Titel Master of Wine. Zur Bewertung der Weine wird sowohl ein Sterne-System (1 bis 5 Sterne) angewandt, als auch das 20- und 100-Punkte-System. Besondere Beachtung finden neben den regelmässigen Bewertungen vor allem die jährlich stattfindenden „Decanter World Wine Awards“ und die Auszeichnung „Decanter Man/Women of the Year“ vergeben, die als eine der höchsten in der Weinbranche gilt. 2015 ging diese Ehre übrigens an den spanischen Weinmacher Álvaro Palacios!

Kundenbewertungen (3)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

3 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(2)
4 Sterne
 
(1)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)

Kommt auch bei Freunden gut an (für Jahrgang 2018)

Obwohl noch sehr jung, hat der Wein sehr gute Reife. Trocken aber nicht bitter. Beeren- und Kirsche sorgen für Ausgewogenheit.

Sehr interessant mit einer beerigen Note. (für Jahrgang 2013)

Klasse Preis-Leistung. Ein ausgewogener Wein, den man auch zu festlichen Anlässen trinken kann.

(für Jahrgang 2020)

Ein sehr guter Wein für alle Tage

Geschmack

  • Anlass feines Dinner, für Einsteiger
  • Barriqueausbau 7 Monate
  • Barrique Material amerikanische Eiche
  • Passt zu Nudelgerichte, Pizza & Tartes
  • Fruchtig Knupperkirsche, Schattenmorelle
  • Beerig Himbeere
  • Blumig Veilchen
  • Rauchig Räucherstäbchen

Die Bodega: Inurrieta

Inurrieta

1999 wurde die Bodega Inurrieta mit viel Enthusiasmus neu gegründet. Sie befindet sich in einem kleinen Seitental im südlichen Teil Navarras, in dem sowohl atlantische, als auch mediterrane Klimaeinflüsse herrschen. Das Grundstück liegt zwischen 300 und 500 Meter hoch. Der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht ist relativ hoch, was sich letztendlich positiv auf das Araoma und die Finesse der Trauben auswirkt. Zudem sind die Rebstöcke teilweise sehr kalten Nordwinden aus den Pyrenäen ausgesetzt, die auch in heissen Sommern genügend Feuchtigkeit transportieren, um die Trauben optimal reifen zu lassen. Autochthone, einheimische Reben, sowie Cabernet Sauvignon und Merlot wurden auf den jeweils optimalen Untergrund gepflanzt, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Das Anbaugebiet: Navarra DOP

Navarra DOP

Die D.O. Navarra liegt im Nordosten Spaniens direkt vor der Haustür Pamplonas und teilt sich in mehrere Unterregionen. Baja Montaña liegt im Nordwesten Navarras, die Tierra Estella im mittleren Westen entlang des berühmten Jakobswegs. Valdizarbe ist das Zentrum des Jakobswegs. Die Ribera Alta ist in der Nähe der Region Olite, Ribera Baja im Süden der Provinz. Und damit geht auch eine Klimavielfalt einher. Auch bei den Böden sind Kies, Kalk, Schwemmland und lehmhaltige Böden vorhanden. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Weine aufgrund der kühleren Temperaturen in der Navarra etwas leichter ausfallen. Aufgrund der grossen Nähe zu Frankreich finden sich in den Weinbergen viele französische Rebsorten, jedoch dominieren Tempranillo und Garnacha.